KUNDENFEEDBACK


Phobie vor Wespen

 

Schon seit Jahren habe ich Angst vor Wespen. Dies beeinträchtigt mich in den Sommermonaten sehr. Mit den Jahren wurde es nicht besser, so dass ich sogar begann an den warmen Tagen im Jahr im Freien weder zu Trinken noch zu Essen. Ich achtete auf dezente Kleidung/neutrale Deos und Parfüms.

Sobald ein wespenartiges, fliegendes Objekt sich mir näherte, versuchte ich zu flüchten (was natürlich nicht klappte), bekam Schweißausbrüche und war angespannt hoch 10.

Und dann kam Marina. Durch einen Zufall (ein gemeinsamer Restaurantbesuch im Freien) entdeckte Sie meine Beklemmungen und erzählte mir von Ihrer Ausbildung nach der WingWave Methode.

Durch Ihre ruhige und sensible Vorgehensweise bei den Sitzungen konnte ich mich schnell fallen lassen und somit auch ganz auf Sie konzentrieren. Ihre angenehme Stimme und die einzelnen Übungen haben dazu beigetragen, dass ich mich in vergangene Situationen wieder gut einfinden konnte. Wir beide haben zeitnah herausgefunden, dass die Ursprünge zwischen dem 0-2 Lebensjahr liegen. 

Ich war bereits nach der ersten Stunde gelassener und merkte schnell, dass ich nicht mehr so einen schnellen Herzschlag bekam, sobald sich eine Wespe näherte. Mit jeder Stunde wurde es besser und je beständiger das Wetter die Tage wird, desto mehr kann ich meine Reaktionen auf die Tiere testen.

Ich kann Marina nur jedem ans Herz legen, der durch kleine Impulse eine große Wirkung bei sich selbst erzielen möchte. Eine 100 Prozentige Weiterempfehlung, Top!!

Natascha Pecelin


Liebe Marina!

 

Sehr gerne berichte ich über meinen Erfolg durch deine Unterstützung mit WingWave.

Mittlerweile ist es fast 2 Jahre her, dass ich eher aus Neugier als aus Überzeugung zu dir kam, um WingWave kennen zu lernen. Nach einer anschaulichen Erklärung zur Funktionsweise von WingWave ging es dann um mein Ziel: das Rauchen aufgeben.

Vielleicht sollte ich erwähnen, dass ich niemanden kenne, der so oft aufgehört und wieder angefangen hat zu rauchen, wie ich selbst… mit 15 Jahren fing ich an, um zu den `Coolen´ in der Schule zu gehören, mit 18 hörte ich für 1 Jahr auf, später wieder immer mal für einige Monate, natürlich in beiden Schwangerschaften und jedesmal fiel es mir wirklich schwer der Sucht zu widerstehen.

Als ich dann vor 2 Jahren zu dir kam, wollte ich schon seit 1-2 Jahren wieder aufhören, bekam es aber einfach nicht umgesetzt. Immer wieder fand ich Gründe, warum es grade jetzt nicht gut passte/ unzumutbar war.

Und dann sitze ich vor dir und brauche ein Thema, um WingWave zu testen. Innerlich glaubte ich nicht wirklich an einen Erfolg…

Und nun kann ich sagen: der Erfolg trat ein und ist nachhaltig! Selbst in Situationen, in denen ich früher rückfallgefährdet war, habe ich keinerlei Probleme der Versuchung zu widerstehen, bzw. sie nicht mal als solche wahrzunehmen. 

Liebe Marina, ich danke dir sehr für diese großartige Unterstützung und empfehle dich und die Methode sehr gerne weiter!

 

Liebe Grüße,

Anke Schnare