WingWave Young


Kinder - Jugendliche - Inneres Kind


Dies sind die häufigsten Themen, mit den Kinder und Jugendlichen zum Coaching kommen:

  • Überwindung von Lern- und Schulblockaden
  • Leistungsthemen in der Schule, auch im Zusammenhang mit bestimmten Fächern
  • Generelle Schulangst, z.B. gar nicht mehr zur Schule gehen wollen
  • Stärkung des Selbstbewusstseins bei Schüchternheit, Redeangst, Probleme mit dem Selbstbild und dem Selbstwertgefühl
  • Unterstützung für die Potenzialentfaltung beim Sport oder beim Erlernen eines Musikinstrumentes. Hier wünschen sich die jungen Coachees „starke Nerven“ und Erfolg in Auftrittsmomenten.
  • Übermäßiger Handy - und PC - Konsum
  • Sozialstress mit anderen Kindern oder Jugendlichen, auch Geschwistern
  • Liebeskummer
  • Gesundheit und Ernährung
  • Konfrontation mit Veränderungen: Umzug, Trennung der Eltern, neues Geschwisterkind, Schulwechsel
  • Verbesserung des Schlaferlebens (auch schon bei Babys)
  • Besänftigung vielfältiger Angstthemen wie Angst vor Tieren, Angst vorm Fliegen, Angst bei Dunkelheit, sogar Angst vor Luftballons
  • Hilfestellung bei Entscheidungsfindung 

Ablauf des WingWave Young - Coaching

Bei allen Themen empfehle ich drei bis fünf Coaching-Sitzungen. Bei der dritten Sitzung wird besprochen, ob und wie das Coaching schon geholfen hat. Damit ist nicht gemeint: „Alles ist perfekt!“. Aber auch Kinder können sehr gut wahrnehmen und sagen, dass sie sich besser, wohler, mutiger oder zuversichtlicher fühlen. In diesem Fall werden bei Bedarf auch weitere Sitzungen vereinbart. Sollte sich allerdings nach 3 - 5 Sitzungen überhaupt gar nichts in Richtung Zielerreichung getan haben, ist ein Coaching nicht mehr angeraten, das gilt auch für Erwachsene. Dann empfehle ich den Einstieg in eine längere andauernde und begleitende Psychotherapie. 


WingWave Young: Forschungsergebnisse: